Wie Online-Fortbildungen deinen Kita-Alltag bereichern

„Ab sofort finden alle Veranstaltungen online statt!“

Nach dieser Aussage wurde der Wunsch nach Weiterentwicklung von vielen Erzieherinnen und Erziehern auf den Kopf gestellt. Was zunächst nach einer großen Herausforderung klang, entwickelte sich rasch zu einer wertvollen Chance für alle. Denn Online-Fortbildungen bieten viele Vorteile, die insbesondere Pädagoginnen und Pädagogen in ihrem Kita-Alltag bereichern.

Flexibilität und einfacher Zugang zur Bildung

Die klassischen Fortbildungsangebote, wie wir sie bislang meist nur als Präsenzveranstaltungen kannten, stoßen oft an ihre Grenzen: Ortsabhängigkeit, begrenzte Verfügbarkeit und zeitlicher Aufwand sind häufig damit verbunden. Online-Fortbildungen hingegen bieten viel Flexibilität und einfachen Zugang zur Bildung – und das komplett ortsunabhängig! Mit wenigen Klicks kann jeder auf eine Vielzahl an Fortbildungsangeboten zugreifen, die ihren Interessen und Bedürfnissen entsprechen. 

Einfache Umsetzung auch für „Nicht-Technik-Freaks“

Als die ersten Präsenz-Fortbildungen auf Online umgestellt wurden, herrschte eine Atmosphäre der Unsicherheit und teilweise sogar Angst. Doch warum? Es handelte sich um etwas „Neues“, etwas das man so nicht kannte. Wie soll ich mich denn online weiterbilden, wie kann ich das in meinen Kita-Alltag integrieren und vor allem, wie komme ich mit der Technik klar? Trotz vieler Bedenken zeigen Erfahrungen wie die von Maria, dass die Handhabung von digitalen Fortbildungen „technisch absolut machbar ist, auch für [sie] als Nicht-Technik-Freak“. Diese Benutzerfreundlichkeit ermöglicht es den Erzieher*innen, sich auf den eigentlichen Lerninhalt zu konzentrieren, anstatt sich mit technischen Hürden auseinandersetzen zu müssen. Und auch „(…) wenn es mal technische Probleme gab, war immer jemand vom akanova-Team zur Stelle und konnte sofort helfen“, betonte eine Teilnehmerin der Online-Qualifizierungsmaßnahme.

Neue Impulse durch einen trägerübergreifenden Austausch

Mit der Teilnahme an Online-Fortbildungen kommen Pädagoginnen und Pädagogen deutschlandweit zusammen. Anders als bei Präsenzfortbildungen, bei denen in der Regel bekannte Gesichter aus der eigenen Ortschaft oder Kita anzutreffen sind, ermöglicht die Online-Fortbildung Begegnungen mit Pädagog*innen aus den unterschiedlichsten Regionen in Deutschland. Diese Vernetzung führt zu einem noch vielfältigeren Austausch und bereichert die Teilnehmenden mit neuen, wertvollen Impulsen und Perspektiven. So betonte beispielsweise eine Teilnehmerin der Online-Fortbildung Umgang mit herausforderndem Verhalten von Kindern im Kita-Alltag mit dem Referenten Timo Warnholz, dass sie (…) „durch den Austausch mit den anderen Mitgliedern Tipps und Tricks erlangen konnte. So konnten verschiedene Sichtweisen zusammengetragen werden.“

Darüber hinaus bieten digitale Fortbildungen eine Vielzahl interaktiver Möglichkeiten, die den Lernprozess innerhalb der Gruppe bereichern. Angelika, eine Teilnehmerin, empfand den Austausch in kleinen Gruppen „noch intensiver als in einer Präsenzveranstaltung“. Durch die Einbindung von spielerischen Elementen, Fotos, Videos und Fallbeispielen werden die Lerninhalte greifbarer und ansprechender gestaltet. Mit Funktionen, wie das „Bildschirm teilen“, können die Expert*innen und Teilnehmer*innen, Inhalte mit der gesamten Gruppe teilen. Ebenso schaffen die „Break-Out-Sessions“ in Zoom eine virtuelle Lerngemeinschaft für alle und eröffnen damit neue Perspektiven und Ideen für die Arbeit in der Kita.

Mehr Themenvielfalt durch die Zuschaltung gefragter Experten aus ganz Deutschland

Während einige Themen in Präsenzveranstaltungen selten angeboten werden können, ermöglicht die Online-Plattform eine breitere und flexiblere Auswahl an Inhalten. Ein Beispiel hierfür ist die Fortbildung Körpergefühl und Körperbewusstsein in der kindlichen Sexualentwicklung mit der Referentin Bettina Langner. Oftmals fehlen in bestimmten Regionen Expert*innen für solche spezifischen Themen. Durch Online-Fortbildungen können Spezialist*innen aus ganz Deutschland jederzeit und überall zugeschaltet werden. Diese digitale Vernetzung bedeutet, dass wir Themen mit Expert*innen besetzen können, die in Präsenzveranstaltungen schwer zu erreichen wären. Dadurch können wir Fortbildungen an den Start bringen, die in Präsenz vielleicht gar nicht zustande kämen.

Insgesamt lassen die Erfahrungen von den Pädagog*innen erkennen, dass der Austausch mit den Teilnehmer*innen qualitativ und praxisnah bleibt und die Vielfalt an Materialien und Methoden die Fortbildungen ebenso attraktiv wie effektiv macht.

In einer Zeit, in der sich die Anforderungen an die Arbeit in Kitas ständig ändern, bieten Online-Fortbildungen eine gute Möglichkeit, pädagogische Fachkräfte dabei zu unterstützen, ihre Kompetenzen zu erweitern und die Qualität der Betreuung zu verbessern. Durch Flexibilität, Interaktivität und Vielfalt tragen digitale Fortbildungen dazu bei, den Kita-Alltag auf eine Weise zu verbessern, die noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre.